Cadolto baut am Krankenhaus Hardheim


Pressemitteilung

Besuch einer Hardheimer Delegation bei Cadolto in Thüringen

Cadolzburg, 17.12.2018 ---- Am 10.12.2018 besuchte eine Delegation aus Hardheim, bestehend aus Bürgermeister Volker Rohm, Verwaltungsleiter Ludwig Schön, Pflegedienstleiterin Karina Paul, Technischer Leiter Peter Weniger, Fritz-Peter Schwarz als Vorsitzender des Fördervereins „Unser Krankenhaus“ und Gemeinderat Klaus Kreßner, den Modulbauer in Thüringen. Cadolto erstellt die beiden Erweiterungsbauten am Hardheimer Krankenhaus.

Das Projekt sollte ursprünglich in konventioneller Bauweise durchgeführt werden. Jedoch überzeugten die Vorteile der Modulbauweise, wie die kurze Bauzeit durch einen in der industriellen Gebäudefabrikation einmaligen Vorfertigungsgrad, die niedrigen Baustellenemissionen und die minimalen Beeinträchtigungen des Krankenhausbetriebes.

Nach der Auftragsvergabe im August 2018 erfolgte unmittelbar der Planungsbeginn in Cadolzburg. Die Arbeiten am Fundament begannen mit dem erfolgten Spatenstich am 08.10.2018. Da die beiden Erweiterungsbauten an den Bestand angeschlossen werden, wurden die entsprechenden Durchbrüche im November geschaffen und anschließend provisorisch geschlossen. Im Januar 2019 werden die ersten neun der insgesamt 25 Module an der chirurgisch-orthopädischen Praxis aufgestellt. Im Februar folgt der Bettentrakt. Anschließend erfolgen die Anbindungsarbeiten zwischen Neubau und Bestand.

 

 

Insgesamt haben die beiden Gebäude eine Bruttogrundfläche von 888 m². Im Bettentrakt werden im Erdgeschoss eine Endoskopie, ein Aufwachraum und diverse Funktionsräume Platz finden. Im ersten Obergeschoss befinden sich die zentrale Patientenannahme sowie zusätzliche Räume für die Intensivstation. Die Zwei-Bettzimmer mit Nasszellen werden im zweiten und dritten Obergeschoss untergebracht. Alle Patientenzimmer sollen zukünftig mit Bad und WC ausgestattet werden. Da im Bestandsgebäude dann einige Zimmer entfallen, wird dieses vierstöckige Gebäude benötigt. Durch den Neubau soll die Unterbringung der Patienten deutlich verbessert werden.

Im Anbau an die chirurgische-orthopädische Praxis befinden sich im Erdgeschoss die Anmeldung, der Behandlungsraum sowie ein Sozialraum. Im ersten und zweiten Obergeschoss sind u.a. das Lager, ein Versorgungsraum, ein Sterilraum und ein Warteraum vorgesehen. Zudem wird im zweiten Obergeschoss die gynäkologische Praxis erweitert.

Im Frühjahr 2019 können die beiden Gebäude an den Kunden übergeben werden. Das Bauvorhaben erfolgt in zwei Bauabschnitten.

Stahlelemente für die Erweiterungsbauten in Hardheim
Stahlgerippe der neuen Module
Besichtigung der neuen Module in Thüringen
Raummodule für die neuen Erweiterungsbauten am Hardheimer Krankenhaus
Top