Klinikum Fürth, Deutschland

Neue Räume für die Frauenklinik.

Bruttogrundfläche
(m²)
7.250
Realisierungszeit
(Monate)
10
23
Modulbau
herkömmliche
Bauweise
Anzahl der Module
133
Gebäude
Bettenräume
Operationsräume
Funktionsräume
Diagnostikräume

"Hätten wir den Neubau in herkömmlicher Weise errichtet, wären gut 18 bis 24 Monate ins Land gegangen. Soviel Zeit hatten wir aber nicht, zumal wir die bisherigen Flächen der Frauenklinik als Ausweichfläche für weitere Baumaßnahmen benötigen.

Unsere architektonischen Vorstellungen und unser medizinisches Raum- und Ausstattungskonzept wurden 1:1 exakt umgesetzt. Es gibt baulich keinen Unterschied zu anderen Gebäuden, auch und gerade der Lebensdauer nach."

Klinikumsvorstand Peter Krappmann

Wer modular baut, baut schneller und effizienter.

Das hat Cadolto bei der Errichtung der neuen Frauenklinik des Klinikums Fürth bewiesen. Gerade einmal 180 Tage dauerten die Bauarbeiten vom Keller bis zum Dachgeschoss. Vom ersten Spatenstich bis zur Schlüsselübergabe. Modulare Effizienz eben. Und das 133-mal. Genau so viele Module wurden für den Neubau nämlich verbaut. Insgesamt 7.250 m² Nutzfläche standen so bereit, als das Gebäude komplett ausgebaut übergeben wurde – inklusive eines Kellergeschosses in konventioneller Bauweise.

Außenansicht der Frauenklinik in Fürth

Zwischen Kinderklinik und Verwaltungsgebäude befinden sich nun auf vier Etagen die Gynäkologie, die Geburtsklinik, die psychiatrische Tagesklinik für Kinder und Jugendliche sowie die schmerztherapeutische Tagesklinik. Das Raumkonzept orientiert sich dabei strikt an den Arbeitsabläufen in einer Frauenklinik: Die Patientinnen stehen konsequent im Mittelpunkt.

Bettenzimmer der Frauenklinik Fürth
Geburtszimmer in der Frauenklinik Fürth
Bettenzimmer der Frauenklinik Fürth

Auch im Klinikbereich gilt: Der erste Eindruck zählt. Dementsprechend wurde beim Bau Wert auf hochwertige Architektur gelegt. Dazu wurden die Gestaltungselemente der beiden direkt angrenzenden Gebäude der Kinderklinik und des Bildungszentrums aufgegriffen und weiterentwickelt. In den neuen Untersuchungs-, Behandlungs- und Patientenzimmern überzeugt somit beides: Technik und Ambiente. Zur Freude der Klinik und vor allem der Patientinnen.

Ohne Komplikationen – das hört man in Kliniken gerne. Da sich die Bauarbeiten nach Fertigstellung des Kellers auf das Montieren der werkseitig produzierten Module beschränkten, wurde der laufende Klinikalltag nicht beeinträchtigt. Cadolto lieferte die Module bereits komplett ausgestattet an, inklusive der gesamten Gebäudetechnik und der Ausstattung mit Bodenbelägen, Fliesen, Wandbelägen und Möbeln - wie immer.

Top